I. Name und Zweck

§ 1 Die Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft (CJA) Bern ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB mit Sitz in Bern. Die CJA Bern ist der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft in der Schweiz - Amité-Judéo-Chrétienne en Suisse - Amicizia Ebraico-Cristiana Ticino angeschlossen. Die CJA ist konfessionell und politisch nicht gebunden.

§ 2 Die CJA Bern fördert

  1. das Verständnis zwischen Christen und Juden in gegenseitigem Respekt und in Kenntnis der leidvollen Geschichte,
  2. die Bekämpfung der Judenfeindschaft.

II. Mitgliedschaft

§ 3 Die Mitgliedschaft in der CJA Bern steht allen offen, die ihre Ziele bejahen

§ 4 Über die Aufnahme in die CJA Bern entscheidet der Vorstand.

§ 5 Der Austritt aus der CJA Bern kann jederzeit schriftlich erfolgen.

§ 6 Ein Mitglied kann nur nach vorheriger Anhörung durch den Vorstand ausgeschlossen werden. Gegen den schriftlich eröffneten Beschluss des Vorstandes kann das Mitglied zuhanden der nächsten Hauptversammlung Einsprache erheben.

III. Organe

A Die Hauptversammlung

  • § 8 Die Hauptversammlung wird mindestens einmal im Jahr einberufen. Die Mitglieder sind unter Bekanntgabe der Traktanden mindestens 14 Tage vor der Versammlung durch den Vorstand einzuladen. Ihre Aufgaben und Kompetenzen werden in § 9 genannt. Eine ausserordentliche Hauptversammlungen wird einberufen:
    1. auf Beschluss des Vorstandes
    2. auf Verlangen der Kontrollstelle
    3. auf Verlangen von mindestens einem Fünftel aller Mitglieder
    4. durch Beschluss einer Hauptversammlung


    § 9 In die Kompetenz der Hauptversammlung fallen:
    1. Wahl der Stimmenzähler
    2. Genehmigung des Protokolls
    3. Genehmigung des Jahresberichtes
    4. Genehmigung der Jahresrechnung
    5. Décharge-Erteilung an den Vorstand
    6. Festsetzung der Mitgliederbeiträge
    7. Wahl einer Person für das Präsidium und von zwei Personen für das Vizepräsidium
    8. Wahl der übrigen Vorstandsmitglieder
    9. Wahl von zwei Personen für die Kontrollstelle
    10. Änderung der Statuten
    11. Auflösung oder Fusion der CJA


    § 10 Abstimmungen und Wahlen erfolgen in offener Form, es sei denn, mindestens ein Drittel der anwesenden Mitglieder verlange geheime Abstimmung oder Wahl. Bei Wahlen gilt im ersten Wahlgang das absolute Mehr, in einem weiteren Wahlgang das relative Mehr. Entfallen in einem dritten Wahlgang gleich viele Stimmen auf Kandidaten, so entscheidet das Los. Bei Abstimmungen enthält sich der Präsident, die Präsidentin der Stimme, hat jedoch bei Stimmengleichheit den Stichentscheid.

    B. Der Vorstand

    § 11 Der Vorstand besteht aus mindestens 6 Personen. die von der Hauptversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt wurden. Wiederwahl ist möglich. Kassier/in und Sekretär/ln werden vom Vorstand bestimmt. Im Vorstand sollen Religion, Geschlecht und Alter angemessen vertreten sein.

    § 12 Der Vorstand erfüllt die dem Vereinszweck (§2) dienlichen Aufgaben, soweit sie nicht anderen Organen zukommen.

    § 13 Der Vorstand wird vom Präsidenten, der Präsidentin unter Angabe der Geschäfte einberufen, so oft dies erforderlich ist oder wenn dies von mindestens drei Vorstandsmitgliedern schriftlich verlangt wird.

    § 14 Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens vier seiner Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse werden mit dem einfachen Mehr gefasst. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident, die Präsidentin den Stichentscheid.

    C. Die Rechnungskontrollstelle

    § 15 Die beiden für die Rechnungskontrolle (Kontrollstelle) gewählten Personen prüfen die Jahresrechnung und erstatten der Hauptversammlung schriftlich Bericht und Antrag.

    IV. Statutenrevision

    § 16 Anträge über eine Revision der Statuten sind dem Präsidenten, der Präsidentin schriftlich einzureichen. Sie sind spätestens an der übernächsten ordentlichen Hauptversammlung zu behandeln. Beschlüsse über die Statutenrevision bedürfen einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder.

    V. Auflösung oder Fusion

    § 17 Die Hauptversammlung kann mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder die Auflösung des Vereins oder eine Fusion beschliessen. Im Fall einer Auflösung beschliesst die Hauptversammlung über die Verwendung des Vereinsvermögens.

    VI. Schlussbestimmungen

    § 18 Die vorliegenden Statuten wurden von der Hauptversammlung am 2. Juni 1993 angenommen.


    Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft in der Schweiz - Gruppe Bern